Reenactment – „Living-Museum“ der Mode

Viele mittelalterliche Burgen und Burgruinen am Rhein, Mosel und Neckar verwandeln sich ab und zu in eine faszinierende Bühne, auf der spannende Ritterturniere oder historische Schlachten abgespielt werden. Reenactment-Gruppen sind diese Veranstaltungen zu verdanken, die den vergangenen Zeitgeist nachspüren lassen.

Mittelalterliche Trachten und Gewände wieder angezogen

Reenactment - „Living-Museum“ der ModeBeschreibungen in historischen Quellen, Manuskripte und Grabungsfunde dienen den Reenactment-Gruppen als Vorbilder, nach denen historische Ereignisse so originalgetreu wie möglich oder der Zeitgeist einer längst vergangenen Epoche so korrekt wie möglich inszeniert wird. Sehr beliebt bei den Reenactment-Veranstaltungen ist das Mittelalter mit Ritterspielen, Burgschlachten sowie Handwerks- und Handelsplätzen. Solche Outdoor-Events kann man auch als „Living-Museum“ bezeichnen, weil sie einen Blick auf eine bestimmte Zeitepoche geben. Sehr wichtig dabei ist die möglichst authentische Rekonstruktion historischer Gewände und Ausrüstungsgegenstände, die in eine zeitlich weit entfernte Welt übertragen. Die Trachten werden meistens handgenäht – wie es in der Vergangenheit üblich war – und für ihre Anfertigung versucht man immer zu Materialien zu greifen, die in der dargestellten Zeitperiode erhältlich waren.

Ein Laufsteg, auf dem Reenactors auftreten

Reenactment, der nur dank einer tiefgreifender Analyse historischer Quellen authentisch wirkt und für großes Aufsehen sorgt, schafft auch einen besonderen Laufsteg für alle Liebhaber der Modegeschichte. Auf einmal erscheinen im 21. Jahrhundert Prinzessinnen und Königinnen in ihren ausladenden Roben vor den Augen, Ritter in Turnierrüstung kämpfen gegeneinander, während Mägde und Bauern ihren Alltag in mittelalterlichen Trachten führen. Die „Living-History“ wird lebendig durch die Reenactoren erzählt, die perfekt in ihre Rolle schlüpfen. Sie erleben ihre Geschichte aufs Neue, genauso wie alle Zuschauer, die an diesem Ereignis nur passiv teilnehmen.

Bild: Reenactment der Schlacht von Waterloo 2011, Bildquelle: en.wikipedia.org

Post A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA eingeben * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.